Navigation
Malteser in der Diözese Essen - Soziales Engagement im Ehrenamt

Neue Diözesanleitung

Neue Malteser Diözesanoberin und stellvertretende Diözesanleiterin für das Bistum Essen berufen

09.12.2016
BU: v.l. nach r.: Benjamin Schreiber, stellv. Diözesangeschäftsführer; Rosemarie Engels neue Diözesanoberin; Axel Lemmen Diözesanleiter; Katharina Prinzessin von Croy stellv. Diözesanleiterin; Thomas Hanschen Diözesangeschäftsführer, Irmhild Freifrau von Fürstenberg ehem. Diözesanoberin
BU: v.l. nach r.: Benjamin Schreiber, stellv. Diözesangeschäftsführer; Rosemarie Engels neue Diözesanoberin; Axel Lemmen Diözesanleiter; Katharina Prinzessin von Croy stellv. Diözesanleiterin; Thomas Hanschen Diözesangeschäftsführer, Irmhild Freifrau von Fürstenberg ehem. Diözesanoberin

Auftakt zum traditionellen Jahresabschlußessen bildeten einige personelle Veränderungen für die Diözese Essen. In einem feierlichen Rahmen wurde die seit 2006 amtierende Diözesanoberin des Bistums Essen Irmhild Freifrau von Fürstenberg verabschiedet. Verantwortlich für das soziale Ehrenamt bei den Maltesern in der Diözese Essen, konnte die Diözesanoberin viele Akzente während ihrer vielseitigen Tätigkeit setzen. Besonders zu erwähnen gilt ihr unermüdlicher Einsatz in der Hospizarbeit und Errichtung des Emmaus-Hospiz St.Hedwig in Gelsenkirchen-Resse. Irmhild Freifrau von Fürstenberg ist Trägerin zahlreicher Auszeichnungen und ihr wurde 2016 die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland von Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski verliehen.

Zur neuen Diözesanoberin wurde Rosemarie Engels durch die Generaloberin des Malteser Hilfsdienstes e.V. Daisy Gräfin von Bernstorff und durch den Diözesanleiter Axel Lemmen für das Bistum Essen berufen. Als Geschäftsführerin a.D. des Sozialdienstes katholischer Frauen Essen-Mitte und ehrenamtlichem Mitglied im Vorstand des Caritasverbandes für das Bistum Essen hat die gebürtige Duisburgerin durch ihr großes Engagement für die sozial Schwachen in unserer Region schon viel bewirken können. „Wir freuen uns sehr, dass Rosemarie Engels diese Berufung angenommen hat. Sie kann unsere ehrenamtliche Arbeit in unserem Bistum mit ihrem Wissen, Kreativität und Erfahrungen sehr bereichern“ betonte Axel Lemmen, Diözesanleiter des Bistums Essen.

Des Weiteren wurde Katharina Prinzessin von Croy als neue stellvertretende Diözesanleiterin berufen. Prinzessin von Croy ist in Freiburg im Breisgau geboren und lebt mit ihrer Familie in Düsseldorf. Die gelernte Journalistin ist den Maltesern seit fünf Jahren hauptamtlich verbunden. Sie arbeitet in der Fachstelle Demenz in der Zentrale in Köln und hat berufsbegleitend ein Masterstudium zur „Versorgung von Menschen mit Demenz“ absolviert. In ihrem Ehrenamt möchte sich Katharina von Croy aber anderen Bereichen des Malteser Verbundes zuwenden, der Flüchtlingsarbeit beispielsweise. „Ich freue mich über die zukünftige Zusammenarbeit und wünsche den beiden Neuberufenen viel Erfolg und Gottes Segen“ so Lemmen.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE29370601201201206266  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7